Schiffscontainer

Der "Verein Amagu" aus Gampel und Hopeville verschiffen in Zusammenarbeit mit "Hiob International" aus Thun einen Container nach Nigeria.

„Hiob International Spitalbrockenstube“ (ansässig in Steffisburg bei Thun) wird im Dezember 2013/Januar 2014 einen Schiffscontainer von 12 Meter Länge, 2.5 Meter Breite und 2.5 Meter Höhe von Thun nach Nigeria verschicken (siehe Bild). Der Container wird vollbepackt sein. Mit dabei Standardausrüstung und Infrastruktur für das Spital, u.a. auch Röntgenanlagen, eine Babystation mit Wärmelampen und ein Ultraschallgerät sowie Infrastruktur für die Don-Bosco Schule des Partnervereins "Verein Amagu". Der Inhalt des Schiffscontainers soll zu einem besseren Gelingen und weiteren Auf- und Ausbau des Spitalbetriebes beitragen, welcher seinen Betrieb vor rund 18 Monaten gestartet hat.

 

 

Nachfolgend können Sie/kannst Du den letzten Auszug aus dem monatlichen Reporting vom Swiss Foundation Hospital sehen. Dieser wird uns von unserem Arzt Dr. Christian Uzoukwu zugestellt: "Im Monat November hatten wir 48 Patienten behandelt. Dabei waren Malaria, Schwangerschaftskrankheiten bis hin zu Verkehrsunfällen die häufigsten Behandlungsursachen". Ebenfalls hat das Spital ein Training zum Thema "Prävention zur Übertragung von HIV/AIDS von der Mutter zum Kind" angeboten.

 

Des Weiteren kann im Vereinsjahr 2013 ebenfalls die Wasserversorgung des Spitals und des Dorfes, welche inzwischen durch zwei Wasserbohrlöcher gewährleistet werden kann, als Erfolg gewertet werden.

 

Auch in diesem Vereinsjahr konnten wir drei junge Oberwalliser/innen für einen Praktikumseinsatz nach Nigeria schicken. Diese standen im Sommer 2013 sowohl im Spital als auch in der Schule im Einsatz.